Matratzen und Wasserbetten: Wasserbetten und Gesundheit

Das Wasserbett fördert die Gesundheit. Die Wirbelsäule liegt automatisch richtig. Es ist die beste Lösung gegen Rückenschmerzen. Das Wasserbett paßt sich Ihrem Körper an, und zwar in jeder Lage. Durch die gleichmäßige Verteilung des Körpergewichts werden Beschwerden wie Rücken- und Nackenleiden, Rheuma und Arthritis behoben und das Wasserbett ermöglicht dadurch die vollkommene Entspannung. Ein ausgeruhter, langanhaltender Tiefschlaf fördert erheblich die geistige und körperliche Entwicklung, aufgrund ungestörter und gleichmäßiger Blutzirkulation werden längere Tiefschlafphasen erreicht, und das Drehen und Wenden wird erheblich bis ganz vermieden, dadurch erheblich längere Tiefschlafphasen und bessere Regeneration. Wasserbettenschlaf trägt dazu bei, sich morgens frisch zu fühlen und hilft, entspannt einen neuen Tag zu genießen. Das Wasserbett bietet immer die richtige Temperatur im Winter wie im Sommer, weil die Temperatur der Heizungen nach Ihren individuellen Bedürfnissen einstellbar und bis zu 36 Grad regelbar sind. Das Wasserbett ist hygienisch unschlagbar, da die Matratzenauflagen bis 60 Grad waschbar und daher für Allergiker die optimale Lösung sind. Wasserbetten sind in puncto Hygiene nicht zu überbieten, der Kern nimmt keinen Körperschweiß oder Körperabsonderungen auf und ist abwaschbar, die Textilauflage ist abnehmbar, waschbar bzw. kochfest, das Wasser wird mittels Konditionierer frisch gehalten. Die Körperfeuchtigkeit wird durch die aufsteigende Wärme der Wasserbettmatratze nach oben weggetragen und kein Schmutz oder Milben-Nährstoff dringt in die Wassermatratze ein. Ein Wasserbett kann in jeden vorhandenen Bettgestell Rahmen integriert werden. Einstiegshöhen nach Wunsch. Jedes Wunschmaß der Einsitzhöhe ist lieferbar ! Von Standardhöhe um ca. 40 cm über Komforthöhe um ca. 50 cm bis zur Seniorenhöhe ab ca. 60 cm. Hat ein Wasserbett auch einen medizinischen Vorteil ? Diese Frage kann mit einem eindeutigen JA beantwortet werden. Es gibt nicht nur einen, sondern mehrere! Das Wasserbett wurde, bevor es den großen Durchbruch beim Konsumenten erlangte, schon seit langem in verschiedenen medizinischen Einrichtungen benutzt. Man entdeckte, dass die scheinbare Schwerelosigkeit in einem Wasserbett einen wichtigen und positiven Einfluss auf die Gesundung des Menschen hatte. So wurden z.B. beim Vermeiden und Heilen von Dekubitus und bei der Behandlung von schweren Brandwunden große Fortschritte erreicht. Die gleichmäßige, drucklose Unterstützung und die Wärme eines Wasserbettes sind gleichfalls wichtige Aspekte bei Rheumatismus- und Arthritispatienten, sowie für Menschen, die unter den verschiedensten Rückenbeschwerden leiden. Weiterhin werden Wasserbetten bei der Pflege von Frühgeburten eingesetzt und sind gleichzeitig eine große Erleichterung für Frauen während der Schwangerschaft.