Ab wieviel Absicherung ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Unsere Empfehlung sieht bei Arbeitnehmern einen Wert von ca. 70 – 80 % des derzeitigen Nettoeinkommens vor, da man bedenken muss, dass die Fixkosten weiterlaufen und auch die normalen Lebenshaltungskosten beglichen werden müssen. Eine Absicherung über diesen Wert hinaus ist in den meisten Fällen nicht möglich, da der Versicherer dann eine „Bereicherungsabsicht“ unterstellen könnte. Das Risiko berufsunfähig zu werden, würde sich dann evtl. zu einer „Wunschvorstellung“ entwickeln! Zudem sollte man auf jeden Fall eine Dynamik in den Vertrag integrieren, die die Inflation bzw. den Kaufkraftverlust über die Jahre ausgleicht. Gerade bei langen Vertragslaufzeiten ist dies von elementarer Bedeutung. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die mit einer BU- Rente von 1.000 € abgeschlossen wird, ist in 25 Jahren nur noch ungefähr die Hälfte wert. Die Inflation/der Kaufkraftverlust wird die „gefühlte“ BU- Rente in dieser Zeitspanne halbieren. Auch sollte man auf umfangreiche „Nachversicherungsgarantien“ achten, damit man den Vertrag flexibel an evtl. geänderte Lebensumstände anpassen kann. So kann man bei z.B. einer Heirat, einem Hauskauf, Nachwuchs oder auch einem nachgewiesenen Einkommenssprung die BU- Rente innerhalb gewisser Grenzen erhöhen, ohne eine erneute Gesundheitsprüfung über sich ergehen lassen zu müssen. Sehr gerne berechnen wir Ihnen entsprechende Angebote, sofern Sie es wünschen. Kontaktieren Sie uns! Tina Salovic Versicherungsmakler – WRV Vita GmbH Ihr Partner für Berufsunfähigkeitsversicherung Scheden (Göttingen)